Die KFW ändert zum 01.06.2014 ihre Förderbedingungen für die Förderung von energetischen Maßnahmen in Bestandsobjekten deutlich. So werden z.B. die Aufgaben des Sachverständigen zur Qualitätssicherung um eine Baubegleitung erweitert. Die Baubegleitung kann im Programm 431 mit bis zu 50% der Kosten gefördert werden. Es sind wieder Anbauten über 50 m2; Wohnflächenerweiterung förderfähig. Die Bemessungsgrundlage für die Fördermittel ist zukünftig die Anzahl der Wohneinheiten nach Sanierung.