Seit Anfang des Jahres hat die Bundesregierung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) ein neues Förderprogramm zur Energieberatung von Nichtwohngebäuden verabschiedet. So können Kommunen, gemeinnützige Organisationen und Religionsgemeinschaften können qualifizierte Energieberatungen erhalten. Die Beratungskosten werden in Höhe von 80 % der Beratungskosten erstattet. Die Förderhöchstsumme beträgt 15.000 EUR. Weitere Infos zu diesem lukrativen Förderprogramm finden Sie hier (externer Link Bafa)

Das Ingenieurbüro für Energieeffizienz Dipl.-Ing. (FH) Michael Lange verfügt seit dem 9.3.2016 über die Anerkennung des Bafa zur Durchführung dieser geförderten Energieberatung.

Es ist sowohl eine Beratung für Nichtwohngebäude im Bestand als auch für Neubauten möglich. Der Beratungsumfang kann sich auf ein Gesamtkonzept als umfassende Sanierung, einen Sanierungsfahrplan für die schrittweise Sanierung oder ein Neubaukonzept beziehen.

Als fachkundiger und zuverlässiger Partner können wir unsere Kunden als eines der ersten Büros in diesem sehr jungen Förderprogramm betreuen. Nutzen Sie unsere Kompetenz, den Energieverbrauch Ihres Nichtwohngebäudes zu reduzieren.