Sie wollen Ihre Heizungstechnik erneuern?

Häufig wird bei einer Heizungserneuerung einfach der alte Wärmeerzeuger gegen einen neuen gleicher Leistung ausgetauscht. Eine Anpassung an das vorhandene Gesamtsystem erfolgt nicht. Diese gängige Praxis führt dazu, dass immer noch ein Großteil der Heizkessel zum Teil deutlich überdimensioniert sind. Die Folge sind höhere Kosten für den Wärmeerzeuger, eine geringere Energieeinsparung und höherer Verschleiß.

Erneuern Sie daher Ihre Heizungsanlage mit einem bedarfsgerecht ausgelegten Wärmeerzeuger und einem optimierten Gesamtsystem.

Unsere Vorgehensweise

  • Zunächst schaue ich mir das Gebäude, den Wärmeerzeuger, die Verteilleitungen und die Wärmeübergabe (Heizkörper, Fußbodenheizung, usw.) an.
  • Ich bespreche die Schwachstellen des vorhandenen Systems mit Ihnen und berate zu den möglichen Sanierungsvarianten.
  • Nach Festlegung der Anforderungen an das neue Heizsystem berechne ich die Heizlast (früher Wärmebedarf) des Gebäudes nach DIN EN 12831 und geben Hinweise zu Angebotserstellung.
  • Die vorhandenen Angebote überprüfe ich auf Übereinstimmung unseren Empfehlungen
  • Nach Fertigstellung der Leistungen nehmen überprüfe ich die Ausführung auf Übereinstimmung mit dem Angebot
  • Abschließend erläutere ich die Funktionsweise der Anlage und stelle gemeinsam mit Ihnen die Regelung optimal ein.

Förderung

Der Austausch einer Heizungsanlage wird in vielen Fällen staatlich durch die KFW im Programm Energieeffizient sanieren gefördert. Die Förderung beträgt 10 Prozent der förderfähigen Kosten und maximal 5.000 EUR je Wohneinheit. Ergänzend wird meine Leistung als Baubegleitung mit 50 Prozent der förderfähigen Kosten und maximal 4.000 EUR gefördert.

Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!